Vergessen Sie nicht Ihre Restaurantgäste der Generation X

„Dieses Lied war Papas Lieblingslied, als er so alt war wie du“, erzählt die Frau ihren Kindern im Teenageralter, die am Esstisch in der Ecke sitzen. Sie warten auf Papa, der sich verspätet. Sie entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten. Als Papa hereingestürmt kommt, sucht er zuerst auf seinem Telefon nach der digitalen Treuekarte. Wahrscheinlich hat er auch irgendwo eine gedruckte Version. „Zeit für authentische Gerichte!“ Dies ist Ihre typische Generation-X-Familie, die oft übersehene Zwischenaltersgruppe zwischen den Millennials und Babyboomer. Und doch haben sie Charakteristika mit beiden gemein und entwickeln sich rasch zur finanzkräftigsten Generation. Finden Sie heraus, wer sie sind und wie Sie sie in Ihr Restaurant locken können.

Generation X, oft abgekürzt als Gen X, wird zur Beschreibung von Menschen verwendet, die in den Jahren 1965 bis 1979, also nach den Babyboomern geboren wurden. Dies war eine Zeit der sexuellen Revolution, erhöhter Scheidungsraten und einer geringeren Ausrichtung auf Kinder. Infolgedessen ist die Gen X eine Gruppe unabhängiger, selbstständiger und einfallsreicher Konsumenten. Sie sind mit neuen Technologien aufgewachsen, erinnern sich aber immer noch daran, warum das „Speichern“-Symbol auf Ihrem Computer wie eine Diskette aussieht. Dieser Übergang hat sie flexibel und anpassungsfähig gemacht, aber auch tolerant gegenüber neuen Dingen und alternativen Lebensstilen. Das macht sie skeptischer. Dennoch sind sie bereit, neue Dinge eher auszuprobieren als die Babyboomer.

Beschäftigt, aufgeschlossen und bewusst 

Die Gen X sind mit Kindern und Jobs beschäftigt. In den nächsten 10 Jahren werden sie jedoch die entscheidende Altersgruppe sein und die Babyboomer als Entscheidungsträger ablösen. Wenn sie mehr Zeit haben, werden sie auch immer häufiger Restaurants besuchen. Bisher wurde die Gen X oft nicht beachtet, aber schon jetzt sind sie für jede 20 € von im Restaurant ausgegebenen 100 € verantwortlich. Wenn diese Zahl steigt, sollten Sie die Generation nicht verpassen, welche die Themen der 80er und 90er Jahre cool gemacht hat. Im Moment haben sie jedoch noch alle Hände voll zu tun und Rabatte sind großartig. Takeaway und Lieferservice ist praktisch, wenn man eine ganze Familie zu ernähren hat. Wenn sie sich in ein Restaurant setzen, muss es für alle gute Auswahlmöglichkeiten geben, sodass eine umfangreiche Speisekarte am besten funktioniert.

Gen-X-Restaurantgäste gehen gerne auf Nummer sicher, sind aber offener für neue Geschmacksrichtungen und alternative Nahrungsmittel als die Babyboomer. Die weniger Mainstream-Varianten wie Japanisch, Sushi und karibisches Essen sind besonders beliebt. Es wird jedoch erwartet, dass das Interesse der Gen X an gesunder Ernährung in den kommenden Jahren zunehmen wird. Mit wachsender Bekanntheit und Aufgeschlossenheit hinsichtlich der Lebensmittelwahl könnte dies einen großen Einfluss darauf haben, was und wie sie essen. Sie wissen gerne, woher ihr Essen kommt, und deshalb schätzen sie die handwerkliche Küchenkunst. Kundenspezifische Anpassung, authentische Zubereitung, kulinarische Fähigkeiten und hausgemachte Gewürze und Getränke werden sehr geschätzt.

Weitere Fakten über Gäste der Generation X:

  • Gen X ist die perfekte Generation für E-Mail-Marketing. Sie versuchen, ihre Bildschirmzeit zu mäßigen, doch laut New York Times verbringen sie sieben Stunden pro Woche online, meist auf Facebook.
  • Gen X wird skeptisch, wenn sie zu viel Werbung erhalten. Übertriebene Werbung hält sie von Ihren Restauranttüren fern.
  • Sie mögen Treueprogramme genauso sehr wie die Babyboomer. Forbes berichtet, dass 88 % der Gen X sich ihnen beim Geldsparen anschließt.
  • Die Nostalgie ist groß bei Gen X, der MTV-Generation (als das M für Musik stand). Sie lieben die Snacks ihrer Jugend und Werbung mit Popkultur punktet.
  • Mehr und mehr wünschen sich die Gen-Xer einen traditionellen Restaurantbesuch, bei dem man sich hinsetzt und die Zeit mit Freunden und Familie genießt.
  • Frisches, biologisches, authentisches und hausgemachtes Essen findet bei Gen X großen Anklang.
  • Gen X-Gäste verfügen oft über ein doppeltes Einkommen, wodurch sie über ein größeres Budget verfügen.
  • Komfortnahrung mit einem abenteuerlichen Touch –  sogar rein pflanzlich – funktioniert gut bei Gen X.
  • 85 % von Gen X besucht einmal im Monat ein Fastfood-Restaurant, ähnlich wie die Babyboomer.

Wie Sie Gen-Xer dazu bringen, Ihr Geschäft anzukurbeln

Jetzt da die Millennials anfangen, sich häuslich niederzulassen, und die Babyboomer in den Ruhestand gehen, gehört das nächste Jahrzehnt der Generation X. Und da diese Altersgruppe die größte Kaufkraft besitzt, nimmt die Zeit, die sie in Restaurants verbringen, langsam zu. Sie wurden jahrelang im Grunde genommen ignoriert, und jetzt haben Sie die Chance, sie für sich zu gewinnen. Wie kann man das also angehen? Lassen Sie uns Ihnen einige Hinweise geben:

Bieten Sie Ihnen ein kulinarisches Erlebnis für die ganze Familie

Mehr als alles andere ist das Ausgehen zum Abendessen für Gen-Xer ein gesellschaftlicher Anlass. Achten Sie darauf, dass Ihr Restaurant eine heitere und positive Ausstrahlung besitzt und Ihre Speisekarte für jeden etwas bietet. Es dreht sich alles um das Zusammensein, also stellen Sie sicher, dass das Zusammensein nicht durch Musik oder Fernsehbildschirme gestört wird.

Bieten Sie frisches, authentisches und hausgemachtes Essen an

Gen X liebt es, hausgemachte Gerichte zu essen, also bieten Sie dieses Erlebnis entweder an oder ahmen Sie es nach. Rustikal geschnittene Pommes frites, ein hausgemachtes Gewürz, frisches Brot und Bio-Gemüse werden sehr geschätzt. Die kleinen Dinge zählen und das Wissen, dass das Essen auf natürliche Weise für sie zubereitet wird. Das liegt an der überaus skeptischen Natur der Generation X.

Getränke sind wichtig
Die Gen X liebt ihre Getränke: gesunde, hausgemachte Getränke und Limonaden oder richtige Getränke für Erwachsene. Ihre Bier-, Wein- und Spirituosenkarte ist definitiv eine Attraktion für Gen X-Gäste. Aber auch handwerklich hergestellte Limonaden, Tees und Gemüse-Smoothies sind gefragt.

Don’t worry, be happy

Gen Xer sind vielbeschäftigte Menschen, also machen Sie ihnen das Leben leichter! Stellen Sie sicher, dass die Tischreservierung einfach ist, helfen Sie ihnen, ihren Abend zu organisieren, indem Sie nach ihren Plänen fragen, und schneiden Sie Ihr Treueprogramm auf ihre Bedürfnisse zu. Tun Sie das, und Sie werden wahrscheinlich ihr neuer Favorit werden!

Gesundes Essen mit vollem Geschmack

Natürlich liebt die Gen X gesundes Essen, aber sie sind auch nicht bereit, beim Geschmack Kompromisse einzugehen. Wenn Sie ihnen eine gesunde Option anbieten, stellen Sie sicher, dass der Geschmack ihren Anforderungen entspricht!

Nutzen Sie den Nostalgie-Trumpf
Mehr als jede andere Generation liebt Gen X Referenzen zur Popkultur. Stellen Sie dies sicher, z. B. mit Deko, Musik und anderen Einrichtungselementen.

Sind Sie bereit, die Generation von Madonna, Nintendo, Acid-Wash-Jeans und das A-Team zu erobern? Mit diesen Tipps sind Sie auf jeden Fall auf dem richtigen Weg. Achten Sie darauf, mehr zu erfahren, indem Sie sich auch bei Newsletter anmelden!

Neugierig auf andere Generationen, die Ihr Restaurant besuchen? Informieren Sie sich über <Babyboomer> und <Millennials>.