Fish and Chips mit Fenchelsalat

0 Ratings
Servings
Servings 10 people

Zutaten

Gebratene Seebrasse

  • 2 kg Seebrassenfilets
  • Fischmehl: Trisol und Mehl in einem Verhältnis von 1 Teil Trisol zu 5 Teilen Mehl

Fenchelsalat

  • 3 Fenchelknollen
  • 3 Orangen
  • 300 g Feldsalat
  • Olivenöl
  • Maldon-Salz
  • Gemahlene Koriandersamen

Remoulade

  • 110 g pasteurisiertes Eigelb
  • 5 g Salz
  • ½ TL Pfeffer

Vorbereitung

Unsere Fish and Chips mit Fenchelsalat sind ein echter englischer Klassiker mit einem neuen, extra knusprigen Look, für das ultimative Streetfood-Erlebnis! Für unser Rezept für Backfisch und Pommes frites können Sie verschiedene Arten von Weißfisch verwenden, so dass Sie diejenige auswählen können, die Ihnen am besten passt, um Ihre Gewinnspanne zu erhöhen. Der Fenchelsalat ist einfach zuzubereiten und hat einen überraschend guten Geschmack. Remoulade kann man fertig kaufen, aber selbst gemacht schmeckt sie noch ein bisschen besser. Wenn es um die Lieferung geht, hat The Rustic Fry die Nase vorn, denn sie bleibt lange knusprig.

  1. Den Fenchel waschen und senkrecht halbieren. Den Fenchel mit einer japanischen Mandoline in dünne Scheiben schneiden.
  2. Den in Scheiben geschnittenen Fenchel in eine große Schüssel geben und etwa einen Esslöffel Orangenschale hineinreiben. Dies mit dem gewaschenen Feldsalat mischen.
  3. Mit Orangensaft, Olivenöl, gemahlenen Koriandersamen und Maldon-Salz würzen.
  4. Für die Remoulade die Eigelbe mit Salz, Pfeffer, Senf und Essig mit einem Schneebesen oder Mixer verrühren. Das Öl nach und nach hinzufügen und langsam weiterrühren. Mit Zitronensaft oder Gurkensaft abschmecken.
  5. Die gehackten Zutaten für die Remoulade mit der Mayonnaise vermischen. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Die Seebrassenfilets in Streifen schneiden und mit etwas Salz vermischen - 2 Minuten ziehen lassen.
  7. Die Streifen mit der Mischung aus Mehl und Trisol bestreichen.
  8. Die Connoisseur Rustic Fries und die Seebrassenstreifen bei 180 °C etwa 3 Minuten lang frittieren.
  9. Die Pommes frites und die Seebrasse in einer Schüssel anrichten und den Salat und die Remouladensauce separat servieren. Optional können Sie die Pommes frites mit einem Klecks Salat garnieren, um einen festlichen Effekt zu erzielen.