Wooky Fries mit gewürzten CrissCuts

0 Bewertungen
Portionen
Portionen 10 Personen
Wooky Fries with Seasoned CrissCuts

Zutaten

  • 400 g Naturjoghurt
  • 3 EL Cashewnussbutter
  • Honig nach Geschmack
  • 100 g Cashewnüsse
  • 4 rote Zwiebeln, in Spalten geschnitten
  • 500 g Zuckerschoten, blanchiert
  • Sojasauce
  • 1,2 kg Rumpsteak, in 1-2 cm große Würfel geschnitten
  • 2 kg Lamm Weston Gewürzte CrissCuts
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer zum Würzen
  • Öl zum Braten
  • Koriander, frisch

Vorbereitung

Süß, salzig, herzhaft, nussig und knackig treffen in diesem asiatisch inspirierten Gericht aufeinander.

  1. Joghurt und Cashewnussbutter glatt rühren und mit etwas Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.  In eine Dosierflasche geben, bis es benötigt wird
  2. Ohne Öl die Cashewkerne in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen
  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln kurz anbraten.  Zuckererbsen dazugeben und mit Sojasauce und Pfeffer abschmecken
  4. In einer separaten Pfanne etwas Öl bei starker Hitze erhitzen und das Steak anbraten.  Mit Sojasauce, Pfeffer und Honig würzen und vom Herd nehmen.
  5. CrissCuts nach Packungsanleitung anbraten und auf dem Teller anrichten
  6. Mit Zuckerschoten, Zwiebeln und Steak belegen
  7. Vor dem Servieren mit dem Cashew-Dressing beträufeln und mit den gerösteten Cashewnüssen und dem Koriander garnieren.